Brüsti in den Urner Alpen © Franz Bucher

Geführte Exkursion in den Urner Alpen

Am 15. Juni 2019 können Interessierte an einer geführten Exkursion von Erstfeld nach Attinghausen teilnehmen. Der abwechslungsreiche Weg führt durch einen Erlenwald, an Bächlein und Sumpfwiesen entlang. Die reine Wanderzeit beträgt 4 bis 5 Stunden, für Personen mit etwas Ausdauer ist die Wanderung problemlos machbar.

Die Wanderung führt uns von der Bergstation der Seilbahn Hofstetten – Wilerli (1066m) hangparallel zum Scheidweg, der als historischer Alpweg von Erstfeld über die Waldnacht in die Alpen der Surenen führt. Der Weg steigt durch den Erlenwald zu den Felsen und Schutthalden unterhalb der Waldnacht. Die Eigenalp Waldnacht (1400m) erstreckt sich gegen Westen zwischen steilen Hängen, die teilweise beweidet werden. Wegen des stark wechselnden Untergrunds (Kalk und Flysch) ist die Vegetation sehr interessant. Auch verschiedene Bächlein und Sumpfwiesen finden wir am schattigen Hang. Von der Waldnacht steigen wir zur Bergstation der Brüstiseilbahn (1554m), die uns zur Bushaltestelle in Attinghausen bringt. 

Bitte nehmen Sie Verpflegung für die Mittagsrast, gutes Schuhwerk und einen Regenschutz mit. Zum Botanisieren eignen sich neben anderen Bestimmungsbüchern auch die ‚Schul- und Exkursionsflora der Schweiz’ (Binz/Heitz) oder die ‚Flora Helvetica’ (Lauber/Wagner).

Die Exkursion wird bei jeder Witterung durchgeführt. Wenn nötig wird die Route den Wetterverhältnissen angepasst. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung zur Exkursion ist nicht notwendig. Wir bitten, Hunde zuhause zu lassen. Die Versicherung ist Sache der Teilnehmenden.

Leitung:           Walter Brücker, Altdorf und Franz Bucher, Unterägeri

Datum
Samstag, 15.06.2019 09:00 - 17:30
Ort
Erstfeld-Wilerli-Waldnacht-Brüsti-Attinghausen
Adresse / Treffpunkt
Talstation Seilbahn Hofstetten - Wilerli
Kosten
Reisekosten
Veranstaltungsart
Veranstaltungssaison
Bemerkungen
Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht notwendig. Wir bitten, Hunde zuhause zu lassen. Die Versicherung ist Sache der Teilnehmenden.
Mitbringen
Verpflegung, gutes Schuhwerk, Regenschutz

Dr. Walter Brücker
Stöckligasse 4
6460 Altdorf
@email
041 870 82 35


DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Revi­tal­isierung Widenaue

Mit der Unterstützung von Pro Natura Uri konnte das…

Projekt

Hagsanierung Meien­tal

Im Meiental wurden bis vor wenigen Jahrzehnten traditionelle…

Projekt

Förderung des Alpenbocks

Der Alpenbock ist eine gefährdete einheimische Käferart.…

Projekt