Naturwaldreservat Fellital-Taghorn

Das Urner Waldreservat Fellital-Taghorn schützt das grösste zusammen-hängende Arvenvorkommen auf der Schweizer Alpennordseite. Mit 421 Hektaren Waldfläche ist es das grösste Waldreservat im Kanton Uri. Die abgeschiedene Lage ermöglicht es den Tieren und Pflanzen, sich weitgehend unberührt zu entwickeln. Das Reservat Fellital-Taghorn bietet nebst Arven auch Bergföhren sowie Fichten ideale Lebensbedingungen. Im Fellital sind zudem einige mächtige Tannenrelikte zu finden.

 

Pro Natura war wesentlich daran beteiligt, dass dieses Gebiet im Sommer 2014 als Waldreservat geschützt wurde. Bereits 1948 hatte Pro Natura mit dem Kanton Uri einen ersten Vertrag zum Schutz des Fellitals abgeschlossen und trägt seitdem mit jährlichen Beiträgen zum Erhalt der Naturwerte bei.